Pressemitteilung (17/03/19)

Hohe Kaufquote auf interaktiver Tiroler Frühjahrsmesse

Die Aussteller der 36. Tiroler Frühjahrsmesse mit dem 30. Tiroler Autosalon und der 5. Feel Good blicken auf vier geschäftsreiche Tage zurück. Der umfassende Mix aus Produktneuheiten und Dienstleistungen, die vor Ort getestet und ausprobiert werden konnten, ließ die Mehrheit der Besucher zur Geldtasche greifen oder Aufträge erteilen. Für die Congress Messe Innsbruck ein erfreulicher Auftrag, die laut Besucherbefragung beliebte Tiroler Frühjahrsmesse weiterzuentwickeln.

Innsbruck – Mit allem, was in den Frühjahrs- und Sommermonaten Spaß macht, haben über 360 ausstellende Unternehmen mit über 40.000 Besuchern das Frühjahr auf der 36. Tiroler Frühjahrsmesse erfolgreich eingeläutet. Damit zählt die Tiroler Frühjahrsmessen zu den größten Publikumsmessen in Österreich: „Es freut mich sehr, dass wir die 36. Tiroler Frühjahrsmesse mit dem 30. Tiroler Autosalon und der 5. Feel Good mit großer Dynamik, neuen Trendthemen und der hohen Qualität der Aussteller bedarfsaktuell umsetzen konnten und die Tirolerinnen und Tiroler diese Messe so freudig nutzten. Mein großer Dank gilt allen Ausstellern, Partnern und Unterstützern“, resümiert Direktor Christian Mayerhofer, Geschäftsführer der Congress Messe Innsbruck (CMI).

Mehr als die Hälfte der Besucher haben gekauft oder geordert
Wie intensiv die Tiroler Frühjahrsmesse 2019 an allen vier Messetagen genutzt wurde, untermauert eine während der Messe durchgeführte, unabhängige Besucherbefragung: Die vielen Neuheiten kombiniert mit dem spezifischen, auf den Bedarf der Besucher ausgerichteten Messeangebot und die fachkundige Beratung der Qualitätsaussteller waren für rund 55 Prozent der Besucher mehr als gute Gründe, direkt auf der Messe zur Geldtasche zu greifen oder einen Auftrag zu erteilen. Im Hinblick auf die Altersstruktur und die Herkunft der Besucher hat sich gezeigt, dass die Tiroler Frühjahrsmesse ein Publikum von Jung bis Alt aus allen Tiroler Bezirken und dem angrenzenden Alpenraum ansprach. Für die Aussteller besonders erfreulich: Rund 6.000 Besucher konnten sich erstmals vom Angebot der Tiroler Frühjahrsmesse überzeugen.

Aussteller setzten auf Interaktion
„Das Frühjahr steht für das Erwachen beständiger und Erkunden neuer Dinge und so auch auf der Tiroler Frühjahrsmesse“, erklärt Projektleiterin Kirsten Eichhorn. Traditionell beliebte Bereiche wie Haushalt und Wohnen wurden mit neuen Themen rund um Urlaub, Freizeit oder Outdoor zusammengeführt: „Ob beim Probesitzen von Neuwägen, bei Testfahrten von E-Bikes auf einer Outdoor-Strecke, beim Erlernen von Bewegungstechniken im Bereich Feel Good, beim Einholen von Gartentipps im bisher größten Gartenzelt der Tiroler Frühjahrsmesse bis hin zum Entspannen in einer Wellnessoase: Der umfassende Produktmix unter einem Dach mit den Möglichkeiten, Produkte auszuprobieren und interaktiv zu testen, hat sich für die Aussteller als absolutes Erfolgsrezept herausgestellt“, verweist Eichhorn auf die Rückmeldungen aus den Hallen.

Tiroler Autosalon mit erfolgreichem Jubiläum
Positiv bilanzieren auch die ausstellenden Autohäuser im Rahmen des 30. Tiroler Autosalons, berichtet Eichhorn: „Die drei starken Säulen Neuheiten, Messeangebote und Beratung sind es, die den Tiroler Autosalon seit 30 Jahren auszeichnen. Der große Zuspruch bei der strahlenden Geburtstags-Gala wurde durch das starke Besucherinteresse während der gesamten Messezeit bestätigt.“ Dass die Entwicklung der Tiroler Frühjahrsmesse generell stimmt, belegt auch die Marktforschung: Über 80 Prozent der Besucher bewerteten die 36. Tiroler Frühjahrsmesse, den 30. Tiroler Autosalon und die 5. Feel Good mit Bestnoten. Nun möchte das Messeteam der Congress Messe Innsbruck diese positiven Stimmung in die nächste Auflage mitnehmen. Die 37. Tiroler Frühjahrsmesse findet vom 12. bis 15. März 2020 statt. www.fruehjahrsmesse.at

AUSSTELLERSTATEMENTS:

Daniela Frischhut (Herzensoase – die Energetikerinnen):
„Als Neuausstellerin mit Angeboten rund um das Wohlbefinden wollten wir auf der Feel Good das Gesundheitsbewusstsein der Besucherinnen und Besucher stärken und das hat wunderbar funktioniert. Wir wurden zwischenzeitlich sogar überlaufen und waren deshalb sehr froh, dass wir zu acht unseren Stand betreut haben. Besonders erfreulich: Unsere Kurzanwendungen wurden von zahlreichen Frauen und Männern direkt ausprobiert – damit haben wir im Vorfeld gar nicht gerechnet. Wir kommen im nächsten Jahr gerne wieder.“

Philipp Groborsch (E-Bike-Testing operated by SOLID):
„Wir waren vom großen Besucherandrang beim Tiroler Radl Festival überwältigt. Die Besucher haben die Möglichkeit, die zahlreichen Modelle der Hersteller und Händler auf einem Indoorparcours und im freien Gelände zu testen, ausgiebig genutzt. Aufgrund des großen Erfolgs möchten wir im nächsten Jahr wachsen und das E-Bike-Erlebnis noch weiter ausbauen.“

Peter Hesina (PAPPAS Tirol GmbH):
„Der 30. Tiroler Autosalon war für uns absolut erfolgreich, da einerseits die Frequenz und andererseits die Qualität des Publikums sehr hoch waren. Wir konnten viele neue Kundenkontakte generieren und sogar direkt auf der Messe Autos verkaufen. Bei der großen Preview-Gala am Eröffnungstag waren gefühlt noch mehr Leute als im Vorjahr! Alles in allem hat es uns extrem viel Spaß gemacht, auf dem Tiroler Autosalon 2019 auszustellen.“

Hannes Kerschdorfer (Gartenbau Kerschdorfer):
„Die Gartenschau war heuer größer denn je und das Ambiente mit den vielen blühenden Inspirationen wurde von den Besucherinnen und Besuchern super angenommen. Es herrscht wirklich allgemeine Zufriedenheit bei allen Firmen hier im Gartenbereich und alle möchten im nächsten Jahr wieder mitmachen. Hervorheben möchte ich auch den Landeslehrlingswettbewerb der Floristinnen und Floristen: Nicht nur, dass die Arbeiten der jungen Talente von höchster Qualität waren, sondern auch, dass so viele Leute beim Wettbewerb zugesehen haben. Wir freuen uns schon alle auf die Tiroler Frühjahrsmesse 2020.“

Michael Kriess (Shiatsu Praxis SOHO2):
„Es hat eine ganz besondere Stimmung und Atmosphäre hier im Bereich Feel Good geherrscht. Es kamen Damen und Herren von Jung bis Alt und aus allen Bereichen und Schichten an unseren Stand und haben unsere Angebote direkt ausprobiert. Wir hoffen nun, dass wir die zahlreichen Interessenten auch nach dieser Messe mit Shiatsu weiter begleiten dürfen und freuen uns auf die Feel Good 2020.“

Ralf Kreuzeder (Silentium/Traktor Roas):
„Das war unser siebter Auftritt auf der Tiroler Frühjahrsmesse und wir können über eine wirklich gute Frequenz und über hohes Interesse des Publikums berichten. Aufgrund des positiven Messeverlaufs dürfen wir ein gutes Nachmessegeschäft erwarten und werden aller Voraussicht nach auch im nächsten Jahr wieder kommen.“

Hubert Klingler (TIGAS Sonderschau Erdgasfahrzeuge):
„Die Frequenz auf dem Tiroler Autosalon war wirklich sehr gut. Die Leute kamen zu unserer Sonderschau und haben sich sehr konkret über Erdgasfahrzeuge informiert. Das Resultat? Unsere Partner konnten direkt am Stand Autos verkaufen. Generell lässt sich festhalten, dass der Tiroler Autosalon für Tirol die ideale Plattform ist, um sich rund um Mobilität und alle Antriebsformen zu informieren.“

Kurt Straßl (Profi-Grill):
„Wir waren zum ersten Mal auf der Tiroler Frühjahrsmesse und waren wirklich positiv überrascht, weil wir direkt auf der Messe verkaufen konnten! Die Tirolerinnen und Tiroler waren generell sehr interessiert und haben sich wirklich gut über unsere Grillgeräte informiert. Wenn jetzt das Nachmessegeschäft auch noch stimmt, sind wir im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei.“  

Peter Schedler (LEEB Balkone und Zäune):
„Die Tiroler Frühjahrsmesse 2019 ist für uns sehr gut verlaufen. Das liegt vor allem an den großen Besucherströmen, denn für uns war es wichtig, viele Erstkontakte zu generieren. Nun erwarten wir ein erfolgreiches Nachmessegeschäft. Auf die 37. Tiroler Frühjahrsmesse kommen wir gerne wieder.“

Sandra Pirolt-Mader (Karussell – Die Kinderboutique):
„Da unser Unternehmen noch selbst ganz frisch in der Babybranche ist, wollten wir die Tiroler Frühjahrsmesse zum ersten Mal als Plattform nutzen, um unsere Firma bekannter zu machen – und unsere Angebote wurden von den Besucherinnen und Besuchern super angenommen. Die Leute kamen mit konkretem Interesse auf uns zu und erfreulicher Weise konnten wir auch direkt auf der Messe verkaufen. Für nächstes Jahr hätten wir schon tolle Ideen, um den Baby-Kind-Bereich auszubauen.“

Patrick Pfurtscheller (Autoland PPAT Innsbruck):
„Unser Start auf dem Tiroler Autosalon 2019 war wirklich fulminant: Wir konnten am ersten Messetag Autos verkaufen und an den Folgetagen weitere Aufträge schreiben. Also wenn man schon direkt auf der Messe verkauft, ist das ein sehr gutes Zeichen. Außerdem haben wir bereits viele Termine für nächste Woche vereinbart – der Verkaufserfolg auf dieser Messe ist für uns also definitiv da! Wir sind auf dem 31. Tiroler Autosalon 2020 wieder Fixstarter.“

Christian Neuner (Radsport Neuner):
„Die Kombination aus Beratung und geführten Testtouren hat sich für uns als absolut positiv herausgestellt. Die Besucher konnten unsere Räder somit ausgiebig testen und einen Eindruck gewinnen. Wir durften im Gegenzug zahlreiche Neukontakte generieren und können uns erfahrungsgemäß auf ein starkes Nachmessegeschäft freuen. Im nächsten Jahr sind wir natürlich wieder auf dem Tiroler Radl Festival.“

Ihr Ansprechpartner bei allen Presseanfragen

Julian Bathelt
Pressereferent / Press Officer
t: +43 (0) 512 5936-1124
f: +43 (0) 512 5936-1119
e: j.bathelt@cmi.at

Zurück